Die Edelsteine sind in der menschlichen Kultur seit vielen Jahrtausenden vertreten. Begehrt sind die farbstarken Edelsteine nicht nur wegen ihrer Schönheit, sondern vor allem aufgrund ihrer speziellen Kräfte. Bereits in Grabstätten der Altsteinzeit wurden bei Ausgrabungen Armbänder und Halsketten aus Edelsteinen gefunden. Schon im alten Ägypten waren Edelsteine als Glücksbringer verbreitet. Im Mittelalter wurden die Edelsteine und ihre Wirkung sogar der Medizin zugeordnet.

Die Spirituelle Wirkung von Edelsteinen wird von vielen nachgesagt, ist aber wissenschaftlich nicht bestätigt.

Wirkung von Edelsteinen:

Die Wirkweise der heilenden Edelsteine liegt in der Annahme begründet, dass alle Lebewesen auf der Erde über Energien verfügen, die auch als Informationen beschrieben werden. Diese Informationen oder Energien zeigen sich als Schwingungen – auf diese Weise ist es ihnen möglich sich zu verbreiten. Sie können aufgenommen werden und wirken so positiv auf Körper, Geist und Seele.

Ergänzend bieten die Edelsteine verschiedene Farben, die ebenfalls in einer bestimmten Frequenz schwingen. Sie können die Chakren unterstützen, aktivieren und energetische Blockaden lösen. Basierend auf der Zusammensetzung der im Gestein enthaltenen Mineralien und der Farbgebung, besitzen die einzelnen Edelsteine somit eine andere Bedeutung und unterschiedliche Einsatzbereiche. Ihre Aufgabe ist es, Körper, Geist und Seele bei der Regeneration und bei Heilungsprozessen zu unterstützen.

 

Arten von Edelsteinen:

Bergkristall

Der Bergkristall ist eine transparente Variante des Minerals Quarz in Kristallform. 
Er ist die reinste Form von Quarz und weist keinerlei Farbe auf. Sie bilden sich in vulkanischem Gestein, wenn die richtigen Mineralstoffe einer bestimmten Temperatur und gleichbleibendem Druck viele Jahrtausende bis Millionen von Jahren ausgesetzt sind. In der Steinheilkunde findet der Bergkristall seit Jahrhunderten vielfach Verwendung. Dem Kristall wird eine besondere Kraft bei der Entscheidungsfindung nachgesagt. Er soll helfen, das Entscheidungsvermögen zu verbessern. Der Edelstein kann eine unterstützende Wirkung bei Mutlosigkeit haben und beim Erfahren der Selbstwahrnehmung aktiv werden. 

Unsere Bergkristall Pfeife

 


Amethyst

In Edelstein-Qualität ist der Amethyst ein beliebter und sehr weit verbreiteter Schmuckstein. Beliebt und begehrt ist der Amethyst jedoch nach wie vor auch als Heilstein. Demnach wird die Verwendung vom Amethyst als Heilstein gegen Krankheiten und Schwellungen sowie Hautunreinheiten deklariert. Ihm werden inspirierende und reinigende sowie Erkenntnis bringende Eigenschaften nachgesagt.
M
it seiner violetten Farbgebung in verschiedenen schönen Nuancen, hat dieser Edelstein eine beruhigende, sinnliche Ausstrahlung auf die Psyche.

Unsere Amethyst Pfeife

Fluorit

 

In der Steinheilkunde wird der Fluorit vor allem als Stein der Konzentration genutzt. Er kann zum Einsatz kommen um das Aufnahmevermögen zu verbessern und das Lernen zu erleichtern. Der Kristall soll Klarheit im Geiste schaffen können und für Ordnung sorgen. Belastende Gedanken können durch den Fluorit leichter abgelegt werden, so kann er nicht nur die Konzentration fördern, sondern auch bei der Entwicklung eines neuen Lebensgefühls hilfreich sein. Auf dem Weg zu neuen Ufern, kann er die Ängste mildern und die Intuition stärken.


Unsere Fluorit Pfeife